Das Jahr neigt sich dem Ende zu, Weihnachten steht vor der Tür.
Die Mitglieder der Friseur-Innung Nordfriesland-Süd danken allen Kunden und Geschäftsfreunden
für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit im vergangenen Jahr.
Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien eine ruhige und besinnliche Weihnachtszeit
und ein erfolgreiches Jahr 2017.

Friseur-Innung Nordfriesland Süd

Sie haben ihre Gesellenprüfung im Friseurhandwerk bestanden. Das Foto zeigt alle ehemaligen Auszubildenden mit ihren Lehrerinnen und Mitgliedern der Prüfungskommission.

Lauter herzliche Glückwünsche bei der Freisprechung

Claudia Töbeck zeigt sich gerührt vom Abschiedsgeschenk der jungen Friseurinnen.

Großen Respekt zollte Michael Kwauka, Leiter der Beruflichen Schule des Kreises Nordfriesland, allen Friseurinnen, die ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben. Er würdigte ihre Leistungen anlässlich der Freisprechung der Friseur-Innung Nordfriesland-Süd. Aus den Lehrplänen las er voller Bewunderung vor, was die Expertinnen alles wissen müssten: unter anderem die Struktur des Haares kennen „und sogar sein Dehnverhalten“. Sie wüssten Bescheid über Haarverlängerung und –verdichtung. Und sie würden sich nun mit Färbe- und Blondierstoffen auskennen und deren Wirkung aufs Haar beurteilen können. Sein Fazit: „Sie können folglich weitaus mehr, als so mancher begabte Laie, der sich selbst daran versucht.“

Beeindruckt von den guten Leistungen zeigte sich auch Waltraut Petersen, die als Vorsitzende der Prüfungskommission und in Vertretung für Innungsobermeisterin Marianne Kuhr die Freisprechungsfeier im Handwerkerhaus leitete. Schließlich wandte sich auch noch Claudia Töbeck im Namen aller Fachlehrerinnen an die jungen Friseurgeselinnen und die vielen Angehörigen und Freunde. Sie erinnerte an spezielle Projekte, in denen die Frauen ihre Kenntnisse vertiefen konnten. Dazu liefen über die Leinwand viele Erinnerungsfotos an jene intensiven Begegnungen.

Bestanden haben (in Klammern die Ausbildungsbetriebe): Pia-Sylvana Bonaventura (Manuela Bahnsen, Garding); Franziska Grube (Friseur Klinck, Husum); Margarita Hofmann (Petra Willert-Hauschild, Husum); Mareike Rathjen (Anja Tiedt, Husum); Sandy Reiter (Kirsten Sievers, Tönning); Madita Schmidt (Maren Rudolph, Husum); Ronja Schmidtke (Hella Boysen, Langenhorn); Nikola Siewers (Frigga Ninnemann, Husum); Annabell-Ruth Thoms (Sabrina Lieb, Rantrum) und Kristine Spangenberg-Zikova (Albina Pastian, Husum).


Langjähriges Vertrauen zählt für die Kunden der Friseursalons im Süden Nordfrieslands am meisten. Schließlich geht es um ein sehr persönliches Verhältnis, das im Laufe der Jahre aufgebaut worden ist. Gerne lassen sich die Männer, Frauen und Kinder in der Familie, im Freundes- und Kollegenkreis nach getaner Arbeit sehen, wenn die Mitarbeiter der von Obermeisterin Marianne Kuhr geführten Friseur-Innung Nordfriesland-Süd ihr Meisterwerk vollendet haben. Oft ist es die kreative Idee, mit der die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter punkten können. Sie haben durch ständige Schulungen die neuesten Trends drauf. Wobei der Kunde König ist und entscheidet, ob die Zeit reif ist für eine Veränderung des persönlichen Stils.


Sich treu bleiben oder einfach mal andere Facetten der eigenen Persönlichkeit ausleben? Wie auch immer man sich entscheidet: Mit den neuen Cuts & Stylings, die Nordfrieslands Coiffeure für Frühjahr und Sommer 2015 empfehlen, geht beides.

Mehr erfahren


Ein Blick auf die Damentrends: Lebendige Strukturen und plastisches Volumen bestimmen die Entwürfe der Saison – und gipfeln in hochindividuellen, gerne auch mal leicht exzentrischen Stils.

Mehr lesen


Und was erwartet die Herren? Männerköpfe warten mit präzisen, ausgeklügelten Schnitten auf, die durch markante Längenunterschiede überzeugen.

Hier erfahren Sie mehr


Hier finden Sie aktuelle Downloads, Sachverständige, Rechtsgrundlagen, Formularen und
Musterschreiben für den täglichen Einsatz in ihrem Betrieb.

Weiter nur mit Mitglieder-Login