Handwerk Nordfriesland - Gemeinsam schaffen wir Zukunft
Hinweis: Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zur Erstellung von Besucherstatistiken zu. Weitere Informationen finden Sie in unserem Impressum und in unserer Datenschutzerklärung
Hinweis: Sie nutzen einen veralteten Browser. Wir empfehlen für eine vollumfängliche Nutzung unserer Seite Mozilla Firefox, Google Chrome oder Microsoft Edge

Glaserhandwerk

Von der Hilfe im Alltag bis zum Kunsthandwerk
 Phönizische Seeleute sollen es gewesen sein, die zum ersten Mal Glas herstellten, ohne zu wissen, wie es eigentlich möglich wurde. Beim Zubereiten ihrer Mahlzeit haben sich unter der Hitze ihrer Feuerstellen Sodabrocken und Sand zu einer durchsichtigen, harten und spröden Masse verbunden, dem Glas. An einem Strand von Sidon soll sich vor ungefähr 7000 Jahren dieses einmalige Ereignis zugetragen haben. Ob es sich hierbei allerdings um eine Legende handelt oder ob es der Wahrheit entspricht, vermag niemand zu sagen. Später waren es auf jeden Fall die Ă„gypter, die aus diesem Werkstoff wahre Kunstgegenstände in den verschiedensten Färbungen herstellten.

Von einfachen Reparaturen und dem Glastausch in Fenstern und TĂĽren ĂĽber architektonische Meisterleistungen bis zur kĂĽnstlerischen Darstellung reichen die Fertigkeiten der nordfriesischen Glaser. Dabei handelt es sich um einen klassischen Ausbildungsberuf. Viele haben eine Fortbildung im Glaserhandwerk angeschlossen und ihren Meistertitel erworben.

Glaser sorgen für den richtigen Ausblick und für einen schönen Anblick, denn das Material Glas setzt die richtigen Akzente, wie eindrucksvolle Glasfassaden an Geschäftshäusern in Nordfriesland belegen. Auch bei Ein- und Mehrfamilienhäusern sowie in der Altbaurenovierung ist dieser Werkstoff ein wesentlicher Bestandteil einer fantasievollen Gestaltung. Glas wird jedoch nicht nur zu dekorativen Zwecken eingesetzt. Immer wichtiger werden die technischen Besonderheiten von Glas. Es kann wärmeregulierend, schalldämmend oder einbruchhemmend eingesetzt werden und trägt somit zu einem umweltfreundlichen, wirtschaftlichen und sicheren Bauen in der jeweils gewünschten Form bei. Daran wird deutlich, wie fließend der Übergang vom Glaser zum Fensterbauer sein kann, der sich auch mit den Rahmenkonstruktionen aus Holz, Aluminium und Kunststoff oder Kombinationen dieser Werkstoffe auskennt.

Theken, Vitrinen, Spiegel, Treppen, Kunstverglasungen, Bildereinrahmungen, Schaufenster-/Ganzglasanlagen und Ganzglasduschen – all das sind Verwendungszwecke, die im Innenbereich von Glasern umgesetzt werden. Sie helfen gerne mit ihren kreativen Ideen und dem handwerklichen Geschick.


Wenn Windschutzscheiben zu Bruch gegangen sind, helfen meistens die Glas-Experten in den Autowerkstätten weiter.

Elegant wirken immer Ganzglas-Konstruktionen wie diese.

Mit massivem Einsatz von Geräten und Maschinen werden hier ganze Fassadenelemente montiert.

Der Zuschnitt von Glas: FĂĽr die Experten in Nordfrieslands Innungsbetrieben kein Problem.

Bildquellen: Glaserhandwerk.de

Partner