Verzahnte Ausbildung (VAmB) - Handwerk Nordfriesland
Wir verwenden cookies f√ľr den Login und diesen Hinweis. Die Session-Cookies vom Login l√∂schen sich beim schlie√üen des Browsers automatisch. Zur Besucherauswertung nutzen wir Matomo. Weitere Informationen und die M√∂glichkeit die Erfassung abzuschalten finden Sie in unserer Datenschutzerkl√§rung.
Hinweis: Sie nutzen einen veralteten Browser. Wir empfehlen f√ľr eine vollumf√§ngliche Nutzung unserer Seite Mozilla Firefox, Google Chrome oder Microsoft Edge

Verzahnte Ausbildung (VAmB)

Was ist VAmB?

Die Verzahnte Ausbildung zwischen Berufsbildungswerken und Betrieben soll unseren Auszubildenden die Möglichkeit geben, in einem Zeitraum von 6 Monaten betriebliche Wirklichkeit besser kennenzulernen.

Sie als Betrieb, der unsere Auszubildende in der Zeit aufnimmt und zusammen mit uns ausbildet, profitieren von den schon vorhandenen Qualifikationen.

Unterst√ľtzen Sie uns, indem Sie in einer verzahnten Ausbildung mit Berufsbildungswerken mit uns zusammenarbeiten.

Welche Vorteile haben Sie von VAmB?
  • Sie bekommen mit unseren VAmB-Teilnehmern qualifizierte Auszubildende mit Vorkenntnissen.
  • Sie m√ľssen f√ľr unsere Auszubildenden keine Ausbildungsverg√ľtung und Beitr√§ge zur Sozialversicherung zahlen.
  • Sie k√∂nnen w√§hrend der Verzahnten Ausbildung  eventuell sp√§tere Mitarbeiter/-innen kennenlernen.
  • Sie k√∂nnen die Auszubildenden doppelt auf die Besch√§ftigungspflichtquote anrechnen lassen.
Sie gewinnen mit uns einen verl√§sslichen Kooperationspartner, der √ľber ein umfassendes Angebot in der Ausbildung und Unterst√ľtzung von Menschen mit Behinderung verf√ľgt.


Wie sind die Rahmenbedingungen von VAmB ?

Die verzahnte Ausbildung soll einen m√∂glichst unkomplizierten und f√ľr Sie st√∂rungsfreien Verlauf nehmen. Einige Regelungen sollen dies erm√∂glichen:
  • Bevor Sie sich f√ľr die Mitarbeit an der verzahnten Ausbildung mit uns entscheiden, k√∂nnen Sie die Auszubildenden in einem Praktikum genauer kennenlernen.
  • Das Theodor-Sch√§fer-Berufsbildungswerk ist und bleibt auch in der Phase der verzahnten Ausbildung der verantwortliche Ausbildungsbetrieb. Sie als Betrieb gehen also keinen Ausbildungsvertrag mit den jungen Menschen ein.
  • Das Berufsbildungswerk entrichtet die Beitr√§ge zur Sozialversicherung und stellt den Unfallversicherungsschutz sicher.
  • In einem Kooperationsvertrag ist festgehalten, dass wir mit Unterst√ľtzung von Ihnen einen Ausbildungsplan f√ľr den Auszubildenden erstellen. In diesem Ausbildungsplan sollen vor allem Inhalte festgehalten sein, die in Ihrem betrieblichen Ablauf wesentlich sind und f√ľr unsere Auszubildenden einen hohen Praxis- und Erfahrungswert besitzen.
  • Sie erlauben dem Berufsbildungswerk nach Absprachemit Ihnen, regelm√§√üige Besuche bei den Auszubildenden vorzunehmen. Bei diesen Besuchen werden Sie im Umgang mit den Auszubildenden unterst√ľtzt.
  • W√§hrend der Verzahnten Ausbildung geben Sie  eine Beurteilung √ľber den Auszubildenden ab. Am Ende der Phase wird ein Zeugnis erstellt.


Welche Hilfen bietet Ihnen das Berufsbildungswerk?

Bei der Umsetzung der Verzahnten Ausbildung werden Sie als Betrieb nicht allein gelassen.
  • Neben den regelm√§√üigen Besuchskontakten durch unser Ausbildungspersonal kann jederzeit medizinische, psychologische und berufsp√§dagogische Beratung in Anspruch genommen werden.
  • Wir koordinieren den Berufsschulbesuch des Auszubildenden.
  • Ben√∂tigte F√∂rderunterrichte und Therapien werden weiterhin im Berufsbildungswerk angeboten, ohne Ihre betrieblichen Abl√§ufe zu st√∂ren.



Kontakt

Theodor-Schäfer-Berufsbildungswerk

Theodor-Schäfer-Straße 14-26
25813 Husum


Ansprechpartner:

Wolfgang Carstensen
VAmB-Koordinator

Telefon: 04841 8992 5253
E-Mail: wolfgang.carstensen@tsbw.de

Informieren Sie sich auf den nächsten Seiten:

Partner